Fotograf seit 2015
Faire Preise & beste Leistung
Emotionale Erinnerungen
after-wedding-fotoshooting-im-wental-14-fotograf-andreas-vogt-aalen

Was kostet ein Hochzeitsfotograf?

Picture of Andreas Vogt

Andreas Vogt

Euer Hochzeitsfotograf aus Aalen.
Willkommen bei meinen Tipps für Brautpaare. Ich zeige euch, auf was ihr bei eure Hochzeit achten solltet.

Was darf ein Hochzeitsfotograf kosten?

Ihr habt euch verlobt und seid nun auf der Suche nach einem Hochzeitsfotografen oder einer Hochzeitsfotografin? Doch was darf er oder sie kosten? Welche Kosten kommen bei einem Hochzeitsfotografen auf euch zu?
Ich möchte euch in diesem Beitrag erklären, wie sich die Preise zumindest bei mir als Hochzeitsfotograf zusammensetzen.

hochzeitsfotos-aalen-lena-und-markus-25-hochzeitsfotograf-andreas-vogt

Das macht ein guter Hochzeitsfotograf vor eurer Hochzeit

Bereits bei der ersten Anfrage nehme ich mir viel Zeit für das Kennenlerngespräch mit euch. So kann ich den Ablauf, eure Vorstellungen und ganz besonders euch am besten kennenlernen. In der Regel dauert dies nicht nur fünf Minuten. Mir ist es wichtig, dass ihr euch bei diesem ersten Gespräch auch wohl fühlt.

Individuelle Hochzeit = Individuelle Preise

So individuell wie ihr seid und ihr euch eure Hochzeit vorstellt, so individuell können die Preise für einen Hochzeitsfotografen sein. 

Es hängt grundsätzlich von der Zeit ab. Wie lange wollt ihr, dass ich euch an eurer Hochzeit begleite – nur bei der Trauung oder zusätzlich noch die Brautpaarfotos? Familienfotos noch dazu oder soll ich bei der Feier dabei sein?

Dies ist der wichtigste Punkt bei der Erstellung eine Angebotes. Anschließend ist es noch wichtig zu wissen, wo das Ganze stattfinden soll. 

Habe ich diese Infos, dann kann ich euch ein individuelles Angebot erstellen.

Lohnt sich das Geld für einen Hochzeitsfotografen?

Natürlich muss ich bei dieser Frage mit Ja antworten. Nicht nur, weil ich damit mein Geld verdiene. Wenn ihr mal genau überlegtMit meiner Erfahrung und mit dem Wissen, wie man eine Kamera richtig bedient und wie man die besonderen Momente und Emotionen festhält

hochzeitsfotos-juliane-und-martin-12-hochzeitsfotograf-andreas-vogt-aalen

Wie werden die Brautpaarfotos gemacht?

Wann wir die Brautpaarfotos von euch beiden machen, entscheidet ihr. Ihr wollt euch zum ersten Mal am Altar sehen, dann machen wir die Pärchenfotos natürlich sehr gerne nach der Trauung oder während des Sektempfangs oder wenn ihr mit euren Gästen an der Feierlocation angekommen seid. 

Mein Tipp: Lasst uns die Brautpaarfotos vor der Trauung machen. Dieser Zeitpunkt ist für euch entspannter. Ihr kommt frisch gestyled und das Brautkleid hat noch keinen Flecken. Wir können ohne Zeitdruck die Fotos machen und uns ganz auf das Fotoshooting konzentrieren. Ich empfehle grundsätzlich, dass die Trauzeugen zum Brautpaarshoting mitkommen. Sie können euch beim richten der Fliege oder des Brautkleides helfen. Sie können euch etwas zum Trinken bereit halten und es macht das Fotoshooting für euch etwas entspannter, wenn eure Trauzeugen dabei sind. 

Brautpaarshootings sollen so sein, wie ihr seid – natürlich, ungestellt und ehrlich. Natürlich weiß ich auch, dass man bei seiner Hochzeit etwas aufgeregt ist und vielleicht noch nie vor einer Kamera stand, daher gebe ich euch immer Tipps, zeige euch Beispiel und gebe euch Posen vor. Um ungestellte Fotos zu bekommen lasse ich euch aber auch immer freie Hand – ihr dürft und sollt knutschen, kuscheln, miteinander reden, laufen, tanzen, hüpfen und ich versuche euch zum Lachen zu bringen. So entstehen die schönsten Brautpaarfotos.

Habt ihr für das Brautpaarshooting 1.5 oder sogar 2 Stunden eingeplant, dann können wir gegen Ende sehr gerne noch Fotos mit euren Trauzeugen oder mit euren engsten Familienmitglieder machen, zum Beispiel den Eltern, Geschwister, Oma und Opa. So habt ihr die wichtigsten Gruppenfotos mit euren Liebsten sicher und alle sehen noch frisch aus.

Eins ist wichtig: betrachtet das Brautpaarshooting nicht als einen Punkt auf dem Ablaufplan, sondern als einen ganz speziellen und intimen Moment, der ihr zu Zweit genießen sollt. 

hochzeitsfotos-aalen-lena-und-markus-36-hochzeitsfotograf-andreas-vogt

Der Tag der Hochzeit

Am Tag der Hochzeit begleite ich euch auf Schritt und Tritt und weiche nicht von eurer Seite. Ich halte die schönsten Momente mit euch und euren Gästen fest. Wenn in der Kirche die ersten Tränen von Papa oder Mama fließen, wenn euch die Oma beim Sektempfang in die Arme nimmt und euch gratuliert, wenn ihr den Kuchen anschneidet und euren Eröffnungstanz auf das Parkett legt, ich bin immer dabei und halte diese unvergesslichen Momente mit meiner Kamera fest. 

Bei unserer Planung haben wir genügen Zeit für Gruppenfotos mit euren Gästen eingeplant. Je nach Location werden wir auch ein großes Gruppenfoto mit allen Gästen machen. 

Nach eurer Hochzeit geht für mich die Arbeit weiter

Je nachdem, was wir besprochen haben, endet für mich die Begleitung eurer Hochzeit nach dem Sektempfang, vor dem Abendessen oder nach dem Eröffnungstanz. Doch wenn ich Zuhause bin und ihr noch euer Essen genießt oder eure Hochzeitsparty eröffnet, sitze ich bereits an meinem PC und sichere eure Fotos und werde bereits den ersten Teil sichten und aussortieren. In den dann folgenden zwei bis drei Wochen werden dann alle Fotos ausgiebig gesichtet, aussortiert und bearbeitet.

Ich möchte hier auch nochmals bewusst darauf aufmerksam machen, dass für mich und meine Kolleginnen und Kollegen nach einer Hochzeit noch viel mehr Arbeit in der Nachbearbeitung stattfindet. Viele Brautpaare denken, dass in die Nachbearbeitung nicht mehr so viel Zeit fließt. Dem ist nicht so. Begleite ich eine Hochzeit über sieben oder mehr Stunden, dann bin ich mindestens zwei Wochen mit der Nachbearbeitung der Fotos beschäftigt. Dabei wird jedes einzelne Foto von mir angeschaut, bewertet und bearbeitet. Nur durch diese intensive Nachbearbeitung könnt ihr unvergessliche und schöne Fotos vom schönsten Tag in eurem Leben genießen. 

Ihr seht, in eine Hochzeitsreportage fließt sehr viel Arbeit – von den ersten Vorgesprächen bis hin zur Nachbearbeitung. Viele verstehen dann nicht, warum eine Hochzeitsfotografin oder ein Hochzeitsfotograf kostet, was er kostet, aber ich denke, wenn man sich mal bewusst macht, wie viel Zeit in diese Arbeit fließt, dann sind die Preise gerechtfertigt. Wollt ihr mehr erfahren, warum ein Fotograf kostet, was er kostet? Dann schaut euch meinen Blogbeitrag zu diesem Thema an.

Weitere Tipps für Brautpaare

susi-und-jan-hochzeit-in-aalen-andreas-vogt-fotograf

Die Brautpaarfotos

Die Brautpaarfotos – Euer Fotoshooting Das Brautpaarfotoshooting ist für euch beide der Moment, in dem ihr ein wenig Zeit zu zweit habt und die Ruhe genießen könnt, bevor der Trubel

Jetzt Weiterlesen »
Hochzeit Schwäbisch Gmünd Juli und Alex 09 Andreas Vogt Fotografie

Die Trauung

Höhepunkt einer Hochzeit – Die Trauung Egal ob ihr standesamtlich heiratet, in der Kirche oder eine freie Trauung habt. Die Zeremonie ist der Höhepunkt bei jeder Hochzeit. Es gibt so

Jetzt Weiterlesen »
einzug-auszug-kirchliche-trauung-aalen-04-andreas-vogt-fotograf

Einzug und Auszug

Der große Moment steht bevor – Der Einzug in die Kirche Du stehst vor der Türe der Kirche. Alle eurer Gäste haben sich schon auf ihren Platz gesetzt und warten

Jetzt Weiterlesen »